Zur Geschichte der Galerie

Foto © Martin Kircher

Feinkunst Krüger eröffnete 1998 und zeigte seitdem über 80 Ausstellungen.
Die Galerie initiierte außerdem eine Anzahl von Ausstellungen und Projekten in weiteren Räumlichkeiten in ganz Deutschland.

Die Philosophie der Galerie war und ist die Förderung junger Künstler und Künstlerinnen. Viele von ihnen hatten hier ihre erste Einzelausstellung und konnten sich später erfolgreich auf dem Kunstmarkt etablieren. Zu diesen Künstlern zählen unter anderem Till Gerhard, Henning Kles, Jürgen von Dückerhoff und Thorsten Passfeld.

Aber auch bereits etablierte Künstler wie Emil Schult oder Anke Feuchtenberger stellten bei Feinkunst Krüger aus und amerikanische Künstler wie Derek Hess, Jay Ryan oder Van Arno feierten hier ihre Europapremiere. Das erste Mal außerhalb der USA wurde mit „Don’t Wake Daddy“ eine LowBrow Art Ausstellung gezeigt und mit dem Flatstock eine grosse RockArt Convention initiiert.

 

Feinkunst Krüger
Ralf Krüger
Kohlhöfen 8
20355 Hamburg
Germany

Telefon: 0049-(0)40-31792158

info(at)feinkunst-krueger.de
www.feinkunst-krueger.de


Öffnungszeiten:
Donnerstag und Freitag
12:00-19:00
Samstag
12:00-18:00
oder nach Vereinbarung unter 040-31792158

Die Woche vor den Vernissagen nur nach Vereinbarung!!!

öffentliche Verkehrsmittel:
S1+S3 Stadthausbrücke